Bitburger Pressebereich

04.08.2020Bitburger Brauerei begrüßt 18 neue Azubis

Ausbildung als Signal gesellschaftlicher Verantwortung

Obere Reihe (v. l. n. r.): Ali Dil, Alexandra Fischer, Maximilian Dahm, Marvin Daniel, Lena Reinhard, Alexander Franzen. Mittlere Reihe (v. l. n. r.): Lars Jegen, Timo Joepen, Leon Mayers, Marcel Reifers, Louis Klein, Dominik Gansen. Untere Reihe (v. l. n. r.): Raphael Göbel, Philipp Johanns, Philipp Zeimetz, Timo Daus, Joshua Dömer, Nico Hüweler

Auch in diesem Jahr spielt die Ausbildung junger Menschen nach wie vor eine wichtige Rolle für die Bitburger Brauerei. Vergangenen Montag durfte das traditionsreiche Familienunternehmen 18 neue Azubis begrüßen, die zukünftig verschiedene Abteilungen kennen lernen werden. Nach einer kurzen Orientierungsphase beginnt schon bald der Arbeitsalltag für die neuen Azubis in insgesamt zehn verschiedenen Ausbildungsberufen.

„Für unser Unternehmen ist sehr wichtig, dass wir junge Menschen gewinnen, weiterentwickeln und langfristig an uns binden können. Als Berufsstarter werden sie unser Unternehmen unvoreingenommen mit frischem Blick bereichern können“ erklärt Stephan Fahrig, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung der Bitburger Braugruppe. „Gerade unter den schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen in diesem Jahr sehen wir es als deutliches Signal gesellschaftlicher Verantwortung, an allen unseren Standorten in gewohntem Umfang auszubilden.“

Der Anspruch an höchste Qualität in allen Bereichen wird bei Bitburger auch bei der Berufsausbildung deutlich. Die Azubis arbeiten eng mit zahlreichen erfahrenen Mitarbeitern zusammen und sind eigenverantwortlich in vielfältige Projekte eingebunden. In diesem Jahr begannen in der gesamten Braugruppe mit ihren fünf Standorten insgesamt 34 junge Menschen ihre Berufsausbildung. Am Standort Bitburg wurden bisher weit über 800 Azubis ausgebildet.