Licher Pressebereich

05.02.2020Vier neue Gär- und Lagertanks für die Licher Privatbrauerei

Investition sichert notwendige Flexibilität, um weiter qualitativ hochwertige Biere brauen zu können

Einer der vier neuen Gär- und Lagertanks wird in die Brauerei gehoben

Vier neue Gär- und Lagertanks sind vergangene Woche in der Licher Privatbrauerei montiert worden. Zuvor hatte ein Kranwagen die jeweils 17 Tonnen schweren und 23 Meter hohen Tanks über eine Strecke von rund 50 Metern und in einer Höhe von bis zu 50 Metern an ihre Position auf dem Brauereigelände gehoben. 

Die vier neuen Tanks waren notwendig, um angesichts der Markenvielfalt in Lich die notwendige Flexibilität im Gär- und Lagerbereich zu garantieren. Mit dem in Lich gebrauten Benediktiner Weißbier und dem Benediktiner Hell sowie dem im Frühjahr 2019 eingeführten Hessenquell Landbier haben die Brauer ihre Angebotspalette in den vergangenen Jahren weiter vergrößert.

„Mit den neuen Gär- und Lagertanks sind wir für die Zukunft gut gerüstet und ist sichergestellt, dass wir weiterhin qualitativ hochwertige Biere in Lich brauen können“, so Dr. Ulrich Peters, Geschäftsführer der Licher Privatbrauerei.

In den kommenden Wochen vervollständigen Techniker jetzt Leitungen, Ventile, Kabel und die Steuerung, damit die Anlage wie geplant Mitte März 2020 in Betrieb gehen kann.


Diese Pressemitteilung weiterempfehlen