Wernesgrüner Pressebereich

01.08.2019Fachkräfte-Nachwuchs startet Ausbildung

Wernesgrüner begrüßt zwei neue Auszubildende

V. l. n. r.: Marcus Schwarz, Ausbilder und Meister Bierherstellung, Benedict Geis und Marius Röhr, Auszubildende erstes Lehrjahr zum Brauer und Mälzer sowie Thomas Gottsmann, Betriebsratsmitglied der Wernesgrüner Brauerei

Traditionell verwurzelt, in der Region zu Hause – das kennzeichnet die Wernesgrüner Brauerei. Daher bildet das Unternehmen seit jeher auch konsequent aus. Ab 1. August stehen erneut zwei Auszubildende in den Startlöchern und beginnen ihre Lehre als Brauer und Mälzer. Die Brauerei wird der neue Arbeitsplatz von Marius Röhr (17) aus Wechselburg und Benedict Geis (22) aus Frankfurt am Main sein. Vor den beiden liegen drei lehrreiche Ausbildungsjahre.

Das Brauer-Handwerk erfordert eine umfassende Ausbildung und verlangt kompetente Fachkräfte. Brauer und Mälzer steuern und überwachen den gesamten Brauprozess: von der Annahme der Rohstoffe bis hin zur Abfüllung des Biers. Beide Auszubildende durchlaufen nach einem festgelegten Zeitplan alle produktionstechnischen Abteilungen der Brauerei. Sie lernen so, auch die Qualität von Roh- und Betriebsstoffen zu prüfen oder die Gärung und den Filtriervorgang zu kontrollieren. „Die Auszubildenden werden ab dem ersten Tag intensiv in die Prozesse und Arbeitsabläufe einbezogen. Sie erlernen ihr Handwerk von der Pike auf und werden so zu qualifizierten Fachkräften von morgen ausgebildet“, erklärt Marcus Schwarz, Ausbilder und Meister Bierherstellung in der Wernesgrüner Brauerei.

Das Unternehmen bietet aktuell insgesamt neun Jugendlichen einen Ausbildungsplatz, sechs Brauern und Mälzern sowie drei Mechatronikern. Für das kommende Ausbildungsjahr 2020 bietet die Brauerei erneut zwei Lehrstellen als Brauer und Mälzer an. Informationen rund um den Berufseinstieg gibt es unter www.wernesgruener.de.


Downloads


Diese Pressemitteilung weiterempfehlen